4. Auflage der Thüringer LM im Gespannfahren

20.-21. Juli 2019 in Birkungen

Bereits zum vierten Male findet vom 20. bis 21. Juli 2019 auf dem Gelände der SG Birkungen 07 die Thüringer Landesmeisterschaft der Einspänner Pony sowie der Zweispänner Pferde und Ponys statt. Die Abteilung Pferdesport der hiesigen Sportgemeinschaft ist zu einem festen Bestandteil der Ausrichter von Fahrturnieren geworden.

Am Samstag früh beginnen die Dressurprüfungen in den einzelnen Anspannungsarten. Hierbei kämpfen die Fahrerinnen und Fahrer um eine höchstmögliche Summe von Punkten, welche von drei Wertungsrichtern im getrennten Richtverfahren vergeben werden.

Etwas zeitversetzt beginnt auf dem zweiten Fahrplatz das Hindernisfahren. In einem Parcours aus Gummipylonen mit aufgelegten Bällen müssen die Fahrer, möglichst fehlerfrei und in einer vorgegebenen Mindestzeit, ihr Geschick und die Harmonie mit ihrem Gespann unter Beweis stellen. Heruntergefahrene Bälle oder Zeitüberschreitungen werden mit Strafpunkten belegt.

Eingebettet in das Turnier der Landesmeisterschaften ist in diesem Jahr das Sächsisch-Thüringische Fahrpferdechampionat. Hier wetteifern vier- und fünfjährige junge Fahrpferde und -ponys um den begehrten Titel. Neben einer kurzen Überprüfung der Grundgangarten wird die Ausbildung und die Eignung zum sofortigen Einsatz als Fahrpferd von einer Richtergruppe beurteilt.

Am Samstagnachmittag steht die Einlaufprüfung zum Champinat der vier- und fünfjährigen sowie eine Eignungsprüfung für sechs- und siebenjährige Pferde und Ponys in der Klasse M auf dem Plan.

Am Abend findet dann im Festzelt der zur Tradition gewordene Fahrerball statt, bei dem auch alle Platzierten des Tages die begehrten Schleifen erhalten.

Der Sonntagmorgen beginnt dann mit dem Landeschampionat der vier- und fünfjährigen Fahrpferde und -ponys, mit direkt anschließender Ehrung der Landeschampion.

Am späten Vormittag startet dann die dritte Teilprüfung zur Landesmeisterschaft, das Geländefahren. Nach einer Aufwärmphase versuchen die Fahrerinnen und Fahrer fünf Geländehindernisse, inklusive eines Wasserhindernisses, mit ihrem Gespann auf einem möglichst flüssigen Weg in schnellstmöglicher Zeit zu absolvieren. Diese Prüfung verlangt von Fahrer, Beifahrer und Pferden größtmögliche Konzentration und Leistungsbereitschaft.

Aus den Ergebnissen der Dressur, des Hindernisfahrens und der Geländeprüfung wird dann eine kombinierte Prüfung errechnet. Die Fahrerin bzw. der Fahrer mit den wenigsten Strafpunkten wird diese kombinierte Prüfung gewinnen. Die besten Fahrerinnen oder Fahrer dieser kombinierten Prüfungen aus Thüringen werden dann Nachmittags als die neuen Landesmeister der Ein- bzw. Zweispänner geehrt.

Für die Abteilung Pferdesport der SG Birkungen 07 gehen dieses Jahr bei den Ponyeinspännern die noch amtierende Landesmeisterin Carolin Sagan sowie der Sportfreund Wolfgang Wenderoth an den Start.

Die Prüfungen beginnen an beiden Tagen gegen acht Uhr und versprechen auch für Zuschauer interessant und abwechslungsreich zu werden. Für das leibliche Wohl aller Gäste ist bestens gesorgt.